Beschätigungsmöglichkeiten  

                                                               

Es gibt viele möglichkeiten einen Hund zu beschäftigen.

Um einen freundlichen ausgeglichenen Familienhund zu haben , muß
er körperlich und geistig ausgelastet sein.

 

Ich möchte Ihnen hier einige Beschäftigungsmöglichkeiten vorstellen.

1)Agility :                                 

Eine Sportart wo der Hund verschiedene Hindernisse mit seinem
Herrchen oder Frauchen überwinden muß.

 

2)Flyball :

Dies ist ein Teamsport aus 4-5 Hunden und Besitzer ,wo der Hund über
einige Hindernisse springt , die Ballmaschiene betätigt und wieder über
die Hindernisse wieder zurüch zum Team rennt (wird nach Zeit gerschnet).


3)
Dogdance
:

Man bringt dem Hund viele Kunststücke bei ,und kombinert sie zum Schluß
in eine Art Tanz , dies geschied mit Musik im hintergrund.

 

4)Obeience :

Ist eine noch nicht so bekannte Hundesportart in Deutschland.Da soll der Hund freudig mit seinem Besitzer verschiedene Übungen absolvieren und
ein kontroliertes Verhalten in den unterschiedlichsten Situationen zeigen.

 

5)Dog-Frisbee / Freestyle:

Der Hund fängt eine Frisbe -Scheibe und macht dabei so was ähnliches
wie Kunststücke (z.b. über sein Spielpartner springen , sich in der Luft drehen ,u.s.w.)

 

6) Treibball :

Das ist eine art Fußball mit einem riesigen Ball und nur einem Hund.

7) Schlittenhundesport:

Das ist nicht nur ein Sport für Sib.Husky`s und Co sondern für jeden lauffreudigen Hund ab ca.15 kg Beim Schlittenhundesport werden 2 oder mehr Hunde vorm Trainingswagen oder Sclitten gespannt und diesen sollen sie dann selbstständig und mit freude ziehen. Der Mensch (Musher) kann , und sollte ruhig helfen.

 

8)Canicross / Bikejöring:

Ähnlich wie der Schlittenhundesport (auch mit einem Hund machbar) aber
zu Fuß (laufend) oder Rad , daher auch für kleinere bewegungsfreudige Hunde geeignet.

9)Tricks:

 Man kann Hunden so manchen Quatsch beibringen , ob der Hund das
brauch sei dahingestellt , aber so einiges kann sehr sinnvoll sein. Und wenn nicht macht auch nix , hauptsache der Hund ist beschäftigt und dem Hund ist es egal was er lernt ,hauptsache Gehirn einschalten.

Kostenlose Homepage erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen